Bahnhofstr. 2c, 53604 Bad Honnef

Leitung: Markus Biehler, Tel. 02224-940913, E-Mail: biehler@stadtjugendring-bad-honnef.de

 

Team

Team HdJ Website

 

 Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag:  13.00-19.30 Uhr
Freitag:                                          15.00-19.30 Uhr
Mittwoch ist Mädchentag:          15.00-18.00 Uhr

 

Raum für Freizeitgestaltung

Das Haus der Jugend spielt in der Freizeitgestaltung vieler Kinder und Jugendlichen Bad Honnefs eine zentrale Rolle. Es liegt im Stadtzentrum von Bad Honnef und existiert in seiner jetzigen Form im eigens dafür gebauten Gebäude an der Bahnhofstraße seit 1996. Die 300 qm Raumfläche teilen sich in einen offenen Kontakt- und Treffpunktbereich, einen Internet-, Relax- und Mehrzweckraum sowie ein Büro, eine Küche und eine Werkstatt auf. Mit seinem modernen und zielgruppengerechten Erscheinungsbild bietet das Haus einen wichtigen Treffpunkt und wird täglich von etwa 20 bis 80 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 22 Jahren besucht. Klare und transparente Regeln sind hier neben professioneller Betreuung von großer Wichtigkeit. So sollen Kinder und Jugendliche im Haus der Jugend ein sozialpädagogisch betreutes System mit Sozialisations-, Integrations- und Orientierungshilfen vorfinden, in dem sie sich wohl fühlen und verstanden wissen.

Arbeitsschwerpunkte

1. Offene Kontakt- und Treffpunktarbeit

Die offene Kontakt- und Treffpunktarbeit stellt den größten Arbeitsschwerpunkt im Haus dar. Neben den unten aufgeführten gezielten Angeboten bieten verschiedene Medien wie z.B. Billard, Kicker, Tischtennis, Playstation2, Dart-Scheibe, Hifi- Musikanlage, Softball oder zahlreiche Gesellschaftsspiele den Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten der Beschäftigung. Bei Problemen finden sie im Haus der Jugend Beratung und Hilfe durch kompetente Ansprechpartner.

  • Bistro: Hier können die Kinder und Jugendlichen aus einem reichhaltigen Angebot, bestehend aus verschiedenen Getränken, Snacks, Obst und frisch zubereiteten warmen Mahlzeiten wählen und sich versorgen. Alles wird zu erschwinglichen Preisen angeboten.
  • Kino/Disco: Die Discoveranstaltungen werden meist für zwei unterschiedliche Altersstufen im Wechsel angeboten. Zum einen für die Teenies zwischen 10 und 14 Jahren, zum anderen für unsere Besucher ab 15 Jahren. Vor den Schulferien oder an Karneval gibt es dann große Abschlusspartys für jedermann. Daneben gibt es seit Neuestem regelmäßige Kinoevents, bei denen wir gezielt auf jugendkulturelle Strömungen im Haus eingehen wollen.
  • Turniere: Turniere werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt, angeleitet und begleitet, evtl. auch gegen andere Jugendhäuser (z.B. Kicker, Billard, Fußball).
  • JUKASCH – Chill ’n‘ Learn: Seit vielen Jahren bietet das Haus der Jugend Bad Honnefer Schülerinnen und Schülern der Konrad-Adenauer-Schule (KASCH) ein umfassendes Betreuungsangebot an. Dieses findet täglich zwischen 13 und 15 Uhr statt und beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen. Bei Anmeldung ist das Angebot verpflichtend.
  • Musikpädagogisches Angebot: Einmal pro Woche wird im Haus jugendkulturelle Arbeit in Form eines Bandprojekts und eines offenen Musikertreffs durchgeführt. Beide Projekte entstanden in erster Linie durch das offenkundige Interesse einiger Besucher, Musik nicht nur zu konsumieren, sondern selbst zu gestalten. Der Treff und die Proben werden von einer Fachkraft mit jahrelanger Erfahrung mit dem Medium Musik begleitet, und die Jugendlichen können je nach Wunsch auf ihr Fachwissen zurückgreifen oder auch einfach “ihr eigenes Ding durchziehen”.
  • Hip-Hop/Breakdance: Den Anlass für dieses Angebot boten sowohl Beobachtungen seitens des Fachpersonals als auch mannigfaltige Äußerungen von Jugendlichen bezüglich der Jugendkultur des Hip-Hops. So findet derzeit regelmäßig einmal die Woche jeden Dienstag von 15 bis 16 Uhr ein Offenes Training für Tänzer (Breakdance) statt. Es wird von der Fachkraft begleitet mit dem Ziel, eine feste Tanzgruppe, die sich selbst organisiert, gemeinsam trainiert und Auftritte absolviert, zu bilden.
  • Sport für Jungen: Mittwochs (Mädchentag) gibt es als Alternative für die Jungen ein Sportangebot. Dieses findet ab 15 Uhr zumeist auf dem Menzenberger Sportplatz statt. Weitere Sportprogramme werden im Haus der Jugend angekündigt.

2. Ferienaktionen

Seit einigen Jahren bieten wir in den Sommerferienwochen ein attraktives und kostengünstiges Ferienprogramm an. Es ergänzt das Angebot der offenen Jugendarbeit um den Aspekt einer Feriennaherholung. Mit dieser Maßnahme eröffnet sich die Möglichkeit, gezielte Aktionen für 12- bis 16-Jährige anzubieten. Angebote innerhalb dieses Schwerpunktes finden überwiegend im bedürfnis- und zielgruppenorientierten sowie im kreativ-, spiel/sport- und erlebnispädagogischen Bereich statt. Das Programm wechselt zwischen Aktivitäten im Haus und verschiedenen Tagesausflügen in der Umgebung. Höhepunkte wie z. B. der Besuch eines Hochseilkletterparcours im Kölner Rheinpark sorgen für eine besondere Attraktivität.

3. Mädchenarbeit

Aufgrund der gesetzlichen Grundlagen des KJHG (§1, Abs. 3 und §9, Abs. 3) und der Empfehlungen des Landesjugendamtes ist ein Arbeitsschwerpunkt die Mädchenarbeit. Hierbei ist Parteilichkeit die Leitlinie, d.h. die Mädchen sollen zum Ausgangspunkt für das pädagogische Handeln gemacht werden. Die Zielgruppe sind Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahren, die aus Bad Honnef selbst oder den umliegenden Ortschaften kommen. Mädchenarbeit findet in der Hauptsache am wöchentlichen Mädchentag statt. Hier ist nicht nur die gesamte Einrichtung ausschließlich den Mädchen vorbehalten, es wird auch immer ein spezielles (freiwilliges), an den Interessen der Mädchen orientiertes Angebot gemacht. Dass das zahlenmäßige Verhältnis von Jungen zu Mädchen im Haus der Jugend recht ausgeglichen ist (61% m :39% w), ist mit Sicherheit ein Verdienst der kontinuierlichen Mädchenarbeit. Es zeigt sich, dass es gerade für die jüngeren Mädchen wichtig ist, die Einrichtung erst einmal im Schutz des Mädchentags für sich entdecken zu können. Auch die speziellen Angebote des Mädchentags fördern sowohl die Identifikation mit der Einrichtung als auch die Bildung und den Zusammenhalt der Gruppe der Mädchen.

Der Mädchentag nimmt in der Woche einen Öffnungstag ein, in dem das Haus der Jugend mit seinen Angeboten ausschließlich für Mädchen und ihre Belange geöffnet ist. Neben den Angeboten des Jugendcafés werden spezielle Angebote im kreativen oder spielerischen Bereich durchgeführt.

4. Arbeit mit neuen Medien

Die Angebote innerhalb dieses Arbeitsschwerpunktes finden in einem separaten Internetraum des Hauses statt. Er ist mit vier leistungsfähigen Rechnern ausgestattet und bietet alle Möglichkeiten eines modernen Internetcafés. Zum weiteren Inventar des Raumes zählen neben einer Kamera ein Drucker sowie vielfältige Software, z.B. zur Bildbearbeitung, zum Produzieren eigener Songs oder zum virtuellen Stylen am PC. Hier soll unseren Besuchern die Möglichkeit eröffnet werden, in ruhiger und entspannter Atmosphäre evtl. Defizite im medialen Bereich auszugleichen.

5. Zielgerichtete Aktionen und Projekte

Zielgerichtete Aktionen und Projekte greifen relevante und aktuelle Bereiche der Kinder- und Jugendarbeit heraus und bieten einzelnen Gruppen oder Jugendszenen spezielle Angebote. Die Ziele liegen primär im präventiven Bereich: Suchtvorbeugung und Gewaltvorbeugung, Jugendberufshilfe sowie Gesundheit. Die Veranstaltungen sind zum Teil Kooperationsveranstaltungen mit der Schule, der Polizei oder mit anderen Trägern der Jugendarbeit und bilden eine sinnvolle Vernetzung der Bad Honnefer Jugendarbeit.