logoentwurf sabine diop neu

Integratives Musikprojekt mit jungen Flüchtlingsmusikern und Einheimischen

Musik verbindet – Musik integriert – Musik fördert und fordert.

Anfang 2016 wurde die Musikgruppe RHEIN REFUGEE YOUNGSTARS gegründet, ein integratives Musikprojekt für junge Flüchtlinge und einheimische Nachwuchsmusiker.

Die Idee, durch Musik die Menschen kulturenübergreifend zu verbinden, fand von Anfang an viele Freunde. Bereits beim ersten Casting kamen ca. ein dutzend junge Flüchtlinge in die Räume des Hauses der Jugend, wo unter Anleitung des professionellen Bandcoaches Michael Meranke einmal pro Woche eine Bandprobe stattfindet. Gemeinsam mit dem Leiter des Hauses der Jugend, Markus Biehler – einem passionierten Musiker -, betreut er während der Probenzeiten die Band, in der sich mittlerweile auch einige Honnefer Nachwuchsmusiker eingefunden haben. Im Laufe der letzten Monate haben bereits knapp zwei Dutzend Interessenten bei den Proben vorbeigeschaut. Die Gruppe ist weiterhin offen für neue Mitglieder.

Zur Zeit hat sich ein fester Stamm von ca. 8-10 Musikern, je zur Hälfte aus Bad Honnef sowie aus verschiedenen Ländern, herauskristallisiert, die regelmäßig an den Proben teilnehmen. Gerade die jungen Flüchtlinge sind in der musikalischen Arbeit sehr engagiert und kommen auch außerhalb der offiziellen Probenzeiten öfter ins Haus der Jugend, um musikalisch zu arbeiten.

Auch die Sprachenkenntnisse der Flüchtlinge haben sich zwischenzeitlich deutlich verbessert. Unter Anleitung des Bandcoaches wurde mittlerweile ein musikalisches Programm erarbeitet, welches  aus bekannten, internationalen Coverhits und modernen und traditionellen Liedern aus dem arabischen Kulturkreis besteht. Die Band hat in der Formation bereits 3 Auftritte absolviert, im Rahmen des Festivals zu „Rhein in Flammen“ vor bereits einigen hundert Zuschauern, im Rahmen eines internationalen Kinderfestes und – last but not least – im Programm von R(h)einspaziert, dem Open-Air-Festival des Stadtjugendrings, vor rund 4.000 Zuschauern.

Gegen Ende des Jahres ist eine CD-Aufnahme mit einem selbst komponierten und erarbeiteten Stück geplant, für welches aktuell noch Unterstützer gesucht werden.

Die Gesamtfinanzierung hat von Anfang an das Aalkönigkomitee Bad Honnef übernommen, jedoch sind schon weitere Sponsorengelder avisiert – die international besetzte Band „Two Tribes“ aus Köln stellt einen Teil des Erlöses ihrer Debüt-Single „Send My Message“ dem Projekt zur Verfügung. Desweiteren fließt ein Teil des Erlöses der in der Region bekannten 7 Mountains Music Night in die Fortsetzung der musikalischen Arbeit. Zwei Bands des Festivals haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Darüber hinaus besteht weiterhin noch die Möglichkeit, an öffentliche Fördermittel zu gelangen.

All das nährt die Hoffnung, dass die ursprünglich auf 1 Jahr ausgelegte Projektarbeit der Rhein Refugee Youngstars auch 2017 fortgesetzt werden kann.


Der erste Auftritt der RHEIN REFUGEE YOUNGSTARS bei Rhein in Flammen am 7. Mai 2016

Rhein in Flammen klein

Die RHEIN REFUGEE YOUNGSTARS auf dem Kinderfest im Freizeitbad Grafenwerth am 5. Juni 2016

kinderfest freibad 1 klein

 

Die RHEIN REFUGEE YOUNGSTARS bei „R(h)einspaziert“ am 27. August 2016

band-i   percussions   geige-iii   gesang   drums   moderator

Bilder: Udo Reitz


Für unser Projekt „RHEIN REFUGEE YOUNGSTARS“ suchen wir musikbegeisterte Jugendliche aus Bad Honnef im Alter von 14-20 Jahren, die Lust darauf haben, in einer internationalen Band zu spielen. Gemeinsam mit Honnefer Kids und jugendlichen Flüchtlingen wollen wir kompositorisch kreativ arbeiten, verschiedene Einflüsse und musikalische Stilrichtungen miteinander verflechten – und natürlich jammen was das Zeug hält.

Website2

Die Musikstücke, die in der gemeinsamen Arbeit herauskommen, werden in einem Tonstudio professionell aufgenommen. Selbstverständlich wird die Band auch live auftreten.
Ansprechpartner für das Bandprojekt ist Markus Biehler, Tel. 02224-940913 oder per E-Mail: biehler@stadtjugendring-bad-honnef.de.

Wir freuen uns auf Dich!